Neuigkeiten



10.10.2017   Vereinsmeisterschaft Wäller Wind

 Die Islandpferdefreunde vom Verein Wäller Wind im Westerwald haben
am 3. Oktober im Rahmen eines Hestadagar Turniers ihre Vereinsmeister 2017 gekürt.
Bei der Veranstaltung waren auch vier Reiterinnen vom Märchenwald am Start.

Direkt in der ersten Gruppe der ersten Prüfung, dem Erwachsenen Tölt, mussten Julia und Litla in die Halle, wo das Turnier aufgrund der Wetterverhältnisse stattfand. Die beiden hatten nur wenig Zeit zwischen der Ankunft am Turnierort und dem Beginn der Prüfung und es war leider sichtbar, dass Pferd und Reiterin während ihres Rittes noch sehr angespannt waren. Mit Platz 6 verpassten sie das Finale der besten 5 Reiter trotzdem nur denkbar knapp.
In dem Erwachsenen Mehrgang, der kurz danach folgte, waren die beiden deutlich entspannter und konzentrierter. Ihre Leistung reichte für Platz 9 in dem größten Starterfeld des Tages.

Ebenfalls auf Litla war Nanni in der Kinderklasse am Start. Die 6-Jährige zeigte einen souveränen Ritt, der mit dem 2. Platz in der Töltprüfung belohnt wurde.
Im Kinder Dreigang, der später am Tag stattfand, konnte sich das Paar sogar noch um einen Platz verbessern. Die harmonische Vorstellung in allen vier Gangarten wurde mit einer goldenen Schleife belohnt.

Alina und Thokki starteten zum ersten Mal in einer Tölt in Harmony Prüfung.
Ein paar Unsicherheiten in der Aufgabe zum Trotz zeigten die beiden eine schöne Prüfung und lagen am Ende auf Platz 5.
Außerdem waren sie genauso wie Vanessa und Skinfaxi im Jugend Dreigang am Start. Dabei zeigen die Reiter nacheinander die Gangarten Tölt, Trab, Schritt und Galopp und die besten drei Gangnoten werden mit der Note für die Harmonie zur Endnote verrechnet.
Die Vorentscheidung schlossen Alina und Thokki auf dem ersten und Vanessa und Skini auf dem dritten Platz ab, was beiden Paaren einen Platz im Finale am Nachmittag einbrachte.

In der Prüfung „Ride Like A Wikinger“ wurde ein vorgegebener Parcours ohne Sattel, teilweise verkleidet und von einer Reiterin sogar ohne Zaumzeug durchritten.
Nanni alias Pippi Langstrumpf startete in dieser Prüfung mit ihrem Oskar und konnte sich als jüngste Starterin über den 5. Platz und eine rote Schleife freuen.
Rentier Julia auf Litla und Indianerin Vanessa auf Skinfaxi hatten leider mit technischen Problemen zu kämpfen –die angesagten Aufgaben waren teilweise nicht zu verstehen- und landeten daher am Ende auf dem geteilten siebten Platz.

Die wohl schnellste Prüfung des Tages war das Fahnenrennen, bei dem ein Holzstock in möglichst kurzer Zeit auf einer vorgegebenen Linie von einer Tonne mit Sand zur nächsten gebracht werden musste. Alina, Vanessa und Julia mit Thokki, Skinfaxi und Litla stellten sich dieser Herausforderung und beendeten die Prüfung auf den Plätzen 2, 5 und 7.

Das Finale des Jugend Dreigangs war für unsere Mädels die letzte Prüfung des Tages und entwickelte sich zu einem Kopf an Kopf Rennen zwischen Alina und Vanessa.
Beide Reiterinnen konnten sich im Vergleich zur Vorentscheidung am Morgen steigern und letztendlich trennten sie nur einige Hundertstel in der Endnote voneinander.
Platz 1 für Alina und Thokki knapp vor Vanessa und Skinfaxi auf Platz 2 hieß das Endergebnis.

Was für ein genialer Abschluss eines wirklich schönen Turniertages!

Bilder von der Veranstaltung könnt ihr euch in der Galerie anschauen.


14.09.2017

Am vergangenen Wochenende starteten drei Reiterinnen vom Märchenwald sehr erfolgreich auf dem Lempsmot Hestadagar Turnier in Oberlemp bei Wetzlar. Auf dem Programm standen neben den gewohnten Gangprüfungen in der Ovalbahn auch eine Gelassenheitsprüfung, ein Pylonenrennen, ein Mannschaftsviergang und der Mitternachtstölt mit Kostümen.
Alina, Vanessa und Julia hatten sich mit Thokki, Skinfaxi und Litla angemeldet.

Als erstes starteten Vanessa und Skinfaxi am Samstag im Jugend Dreigang. Obwohl die beiden bei strömendem Regen reiten mussten, konnten sie sich für das Finale qualifizieren.
Pünktlich zu Julias erster Prüfung, dem Erwachsenen Dreigang, hatte es aufgehört zu regnen. Auch sie konnte sich mit Skinfaxi für das Finale qualifizieren.

Danach war Alina mit Thokki in der Jugend Mehrgang Prüfung am Start. Obwohl beide beim Abreiten noch ziemlich nervös gewesen waren, zeigten sie eine beeindruckende Leistung, mit der sie die Prüfung souverän gewinnen konnten.

Es folgten die Vorentscheidungen in den Töltprüfungen. Vanessa qualifizierte sich auf Litla für das Jugend Finale und Julia erreichte in dem großen Erwachsenenstarterfeld mit über 30 Teilnehmern das B Finale.

Spät am Nachmittag fanden die Endausscheidungen der Dreigangprüfungen statt.
Julia und Skinfaxi konnten ihre gute Leistung vom Morgen bestätigen und erritten den 2. Platz und die silberne Schleife in der Erwachsenenklasse. Unter Vanessa lief der Wallach erneut eine gute Runde und die beiden erreichten in der Jugendklasse den 5. Platz.

Am Abend fand der Mitternachtstölt statt. Über 20 kostümierte Reiter fanden sich im Halbdunkel auf der Ovalbahn ein. Die Vorstellung von Luftballonmädchen Alina mit Thokki wurde am Ende mit dem 5. Platz belohnt, Märchenprinzessin Vanessa auf Einhorn Litla vom Märchenwald schlossen die extrem unterhaltsame Prüfung knapp vor ihnen auf dem 4. Platz ab.

Nach einer Nacht im Zelt begann der Sonntag für unsere Reiterinnen mit dem Erwachsenen Tölt B-Finale, das Julia und Litla als Dritte beendeten.
Vanessa startete mit Skinfaxi in der Dressurprüfung und kurze Zeit später mit Litla im Finale des Jugendtölts. Beide Vorstellungen wurden mit einer Schleife belohnt: eine weiße für den dritten Platz in der Dressur und eine blaue für den vierten Platz im Tölt.

Rasant wurde es danach beim Pylonenrennen, bei dem ein vorgegebener Parcours in möglichst kurzer Zeit durchritten werden musste. Alina und Thokki waren schnell unterwegs und durften sich letztendlich über den dritten Platz freuen.

Bevor die drei Mädels vom Rand der Ovalbahn aus die verbliebenen Prüfungen verfolgen und die Sonne genießen konnten, die im Laufe des Tages aufgetaucht war, stand für sie noch der Mannschaftsviergang auf dem Programm. Alle drei waren gleichzeitig mit ihren Pferden in der Bahn und jede zeigte eine andere Gangart. Verrechnet mit der Note für Kreativität und der im Hestadagar besonders wichtigen Harmonienote reichte ihre Gangnote für den vierten Platz.

Bei der Ankunft auf dem Märchenwald am Sonntagabend waren alle erschöpft aber glücklich, über ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende.


20.07.2017   OSI Urspingen

Am vergangenen Wochenende sind Nikola und Nanni mit Thokki und Litla auf dem OSI in Urspringen vor der Rhön gestartet.
Unterstützt wurden sie nicht nur von Axel und Pepe, sondern auch von einem großen Fanclub aus Familie, Freunden und einigen Vereinsmitgliedern, die fleißig angefeuert und die Daumen gedrückt haben.
Nikola und Thokki starteten am Samstag Vormittag in der T4, einer Töltprüfung mit Zügel überstreichen. Dem Wallach konnte man zu Beginn noch etwas Nervosität anmerken, aber er zeigte trotzdem eine gute Leistung. Gerade weil es der erste Start des Paares in einer schweren Töltprüfung war, kann man mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein.
Direkt im Anschluss waren die beiden ein zweites Mal gefordert, dieses Mal im Viergang. Thokki hatte sich inzwischen an den Trubel gewöhnt und lief deutlich entspannter, sodass Nikola der Finaleinzug gelang.
Im Finale des Viergangs V5 konnten die beiden ihre Leistung noch einmal steigern, sodass sie am Ende mit dem vierten Platz und der blauen Schleife belohnt wurden.
Für Nanni war es nicht nur der erste Turnierstart auf Litla, sondern auch der erste Start in der Kinderklasse M. Sie ritt einen Viergang am Samstag und eine Töltprüfung am Sonntag und zeigte beide Male eine beeindruckende Leistung. "Ganz in pink", wie der Turniersprecher bemerkte, präsentierten sich beiden Mädels von ihrer besten Seite, sodass Nanni, obwohl sie mit Abstand die jüngste Starterin in ihrer Klasse war, beide Prüfungen gewinnen konnte.
Mit zwei goldenen Schleifen für Nanni und Litla und vielen positiven Erfahrungen im Gepäck ging es dann am Sonntag Nachmittag wieder zurück in Richtung Märchenwald.
Nicht nur wegen der Erfolge, sondern auch aufgrund der guten Stimmung war es ein wirklich schönes Turnier!


08.07.2017   Kleines Islandpferd

Das Sommerferienprogramm auf dem Märchenwald ist bereits in vollem Gange.
In der vergangenen Woche gab es einen Lehrgang mit anschließender Prüfung zum kleinen Islandpferd.
Die Mädels haben von Mittwoch bis Samstag fleißig für die theoretische Prüfung gelernt. Dabei ging es zum Beispiel um Bahnregeln und Bahnffiguren, das korrekte Satteln und Trensen eines Pferdes oder die verschiedenen Werkzeuge, die man benutzt, um ein Pferd zu putzen. Außerdem wurde zweimal am Tag geritten, um sich auf den praktischen Prüfungsteil vorzubereiten.
An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an unsere fleißigen Helferinnen!

Wir freuen uns, dass alle Teilnehmerinnen ihre Prüfung souverän bestanden haben.
Herzlichen Glückwunsch!


01.07.2017   Ankoppeln

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien ist das Video von unserem diesjährigen Ankoppeln fertig!
Unter diesem Link könnt ihr euch anschauen, wie sehr sich unsere Pferde gefreut haben, wieder auf der Koppel zu sein:

https://www.youtube.com/watch?v=U4JpjlL88SA

Außerdem sind in der Galerie einige Fotos von diesem schönen Tag zu sehen.